Echt bio – echt fair

Ich bin anspruchsvoll, denn ich will ein Produkt liefern, das anders und lange tragbar ist.

Man sieht einem fertigen Shirt nicht an, ob Kinderhände es gefertigt haben oder Pestizide enthalten sind. Warum ich mich für Shirts in zertifizierter Qualität von Stanley & Stella entschieden habe, worauf es MIR ankommt und wieso DU ein gutes Gefühl beim Kauf meiner Schwarzwald Shirts haben kannst, erfährst du hier:

Ethik und Nachhaltigkeit
Ethik bedeutet, Menschen und alle Lebewesen mit der Achtung zu behandeln, die sie verdienen. Nachhaltigkeit bedeutet, Sorge dafür zu tragen, dass die unmittelbare Umgebung erhalten bleibt und man mit ihr so umgeht, dass sie auch für kommende Generationen weiter gedeiht. Verantwortungsvoll sind diejenigen, die nach diesen Grundsätzen und gemäß ihrer Überzeugung handeln.

Stanley & Stella wurde mit der Überzeugung gegründet, dass die Textilbranche dazu übergehen muss, sehr viel verantwortungsbewusster zu handeln. Das Unternehmen setzt sich über den ganzen Verlauf seiner Lieferkette für echte Nachhaltigkeit ein. Angefangen bei den Rohstoffen bis hin zum fertigen Erzeugnis und dem Warentransport. Die Verwendung von Bio-Baumwolle sorgt für eine erhebliche Verringerung des Wasserverbrauchs. So werden Fruchtfolge und biologische Vielfalt ermöglicht. Es werden keine genetisch veränderten Pflanzen verwendet. Dies sorgt zugleich dafür, dass eine weichere Baumwolle entsteht, deren Unterschied man beim Tragen auf der Haut sofort spürt.
Bei weiteren Produkten von Stanley & Stella werden zum Teil andere Gewebearten verwendet. So beteiligen sie sich am Recycling und dadurch zugleich an der Erhaltung der Natur. Das Unternehmen arbeitet nur mit 7 verschiedenen Fabriken zusammen, wodurch es möglich ist, tagtäglich wirksame Qualitätskontrollen durchzuführen und sicherzustellen, dass alle (Nachhaltigkeits-) Standards eingehalten werden.

ECHT BIO!
Die Baumwolle für meine Schwarzwald Shirts ist aus biologischem Anbau, nach Fairtrade-Richtlinien hergestellt, GOTS (Global Organic Textile Standard) und OEKO-TEX® zertifiziert. Bio-Baumwolle wird ohne künstliche Düngemittel und Pestizide angebaut. Das hat mehrere Vorteile: Für die Gesundheit, die Umwelt, das Klima und die Lebensqualität der Baumwollbauern. Im Ergebnis kommt also an den Körper weniger Chemie, die Bauern und deren Familien haben eine bessere Trinkwasserqualität, Lungenwegserkrankungen sinken und die Umwelt ist weniger mit Chemikalien belastet.
Gefärbt wird nur mit von GOTS (Global Organic Textile Standard) freigegebenen Farbstoffen, die sowohl für die Umwelt wie auch für die Träger der Shirts weniger gefährlich sind. Alle Farben sind lichtecht und halten viele viele Wäschen durch. So freuen sich die Träger nicht nur über das schöne Motiv sondern auch über waschechte Bio-Qualität in lang anhaltend leuchtenden Farben.

Denn der Schwarzwald ist viel bunter als du denkst!

Das folgende Video von erklärt sehr verständlich die zahlreichen Vorteile der Bio-Baumwolle:

ECHT FAIR!
Weltweit sind über 100 Millionen Haushalte an der Baumwollproduktion beteiligt. Die schlechten Bedingungen, unter denen die Menschen in Indien, Bangladesch, Pakistan und anderen Ländern arbeiten müssen sind hinlänglich bekannt. Doch diverse Organisationen und Produzenten haben es sich zur Aufgabe gemacht, auch die schwächeren Glieder der Produktionskette zu stärken. Stanley & Stella hat sich der FairWear Foundation angeschlossen. Die FairWear Foundation (FWF)  ist im Bekleidungsbereich eine der wichtigsten Institutionen. Die Stiftung überprüft ob die unter ihr vereinten Akteure die strengen Richtlinien umsetzen. Der Kodex lässt sich umfassend in folgende 8 Punkte untergliedern:

  • Die Arbeitszeiten müssen sich an geltende Industriestandards halten. Das heißt Arbeiter sollten im Regelfall nicht mehr als 48 Stunden pro Woche arbeiten und mindestens einen freien Tag pro Woche haben (ILO Konvention 1).
  • Keine Zwangsarbeit. Die Beschäftigung muss freiwillig aufgenommen werden
  • Keine Kinderarbeit. D.h. keine Aufnahme von Arbeit vor Ende der allgemeinen Schulpflicht und niemals unter einem Alter von 15 Jahren (ILO Konvention 138).
  • Die Entlohnung muss mindestens den gesetzlichen bzw. Branchenüblichen Mindeststandards entsprechen und muss den Grundbedürfnissen der Arbeitnehmer und deren Familien gerecht werden (ILO Konventionen 26 und 131).
  • Die Arbeiter dürfen sich gewerkschaftlich Organisieren und Tarifverhandlungen führen (ILO Konventionen 87 und 98).
  • Die Arbeitsbedingungen müssen geltenden Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Die Arbeiter dürfen z.B. keinen giftigen Chemikalien ausgesetzt werden (ILO Konvention 155).
  • das Arbeitsverhältnis muss durch einen rechtsverbindlichen Arbeitsvertrag geschlossen werden.
  • Alle Arbeiter sind gleichberechtigt, unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion, politischer Ansichten, Gewerkschaftszugehörigkeit, Nationalität, sozialer Herkunft und körperlicher oder geistiger Handicaps (ILO Konventionen 100 und 111).

Das folgende Video erklärt sehr verständlich, worauf es der FairWear Foundation ankommt:

FAIR & BIO WEAR!
Die Siegel für Bio-Baumwolle enthalten fast immer Standards bzgl. der sozialen Verträglichkeit des Handels mit Baumwolle, Baumwollprodukten und deren Verarbeitung. Genau so lassen spezielle Zertifikate für den fairen Handel und fairer Produktion auch gewisse Umweltstandards nicht außer Acht. Fair und Bio gehen miteinander einher und sind nicht zu trennen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen